Impaktindikatoren Wasserhaushalt und Wasserwirtschaft

Von zentraler Bedeutung für die Umwelt und alle Nutzungen in Sachsen ist das Thema Wasserhaushalt und Wasserwirtschaft. Klimatisch bedingte Änderungen werden über die drei Indikatoren Jahreszeitliche Abflüsse, Entwicklung des Grundwasserstandes und Schichtungsverhalten von Talsperren und Speichern im Frühjahr abgebildet.

I-W1 Jahreszeitliche Auflösung der Abflüsse

Als Indikator für langfristige Änderungen der Abflüsse (m³/s) können Trendaussagen zur Entwicklung des Hoch-, Mittel- und Niedrigwasser an weitgehend anthropogen unbeeinflussten Fließgewässern herangezogen werden.

I-W2 Schichtungsverhalten von Talsperren und Speichern im Frühjahr

Der Indikator zeigt Beginn und Länge der Frühjahrsvollzirkulation, die wesentlich zur Entwicklung der Wassergüte (sowohl unmittelbar im Frühjahr als auch nachhaltig auf deren weiteren Verlauf während des Sommerhalbjahres) beiträgt.

I-W3 Entwicklung des Grundwasserstands

Als Indikator für langfristige Änderungen der Wasserhaushaltsbilanz können Veränderungen aus überjährigen Trendaussagen des Grundwasserstandes und der Quellschüttung an weitgehend anthropogen unbeeinflussten Grundwassermessstellen bzw. natürlichen Quellaustritten des Landesmessnetzes Grundwasser herangezogen werden (Veränderung in mm)

zurück zum Seitenanfang