Hauptinhalt

Aktuelles aus den Klimaschulen

Die Kalkbergschule Meißen hat mit ihrem Projekt »Die Lebensmittelrettenden« beim diesjährigen Energiesparmeister-Wettbewerb den Titel »Energiesparmeister von Sachsen 2024« erhalten. Im Bundesvergleich belegte die Schule einen hervorragenden 6. Platz.

Schülerinnen und Schüler haben eine Genossenschaft gegründet, um ihr nachhaltiges Schüler*innencafé »Die Lebensmittelritter« zu betreiben. Hier verkaufen sie saisonale, regionale, vegetarische und gesunde Lebensmittel. Einen Teil des Gemüses pflanzen die Schüler*innen selbst im Schulgarten an und die Rezepte probieren sie im Unterricht aus. Sie kooperieren bereits mit einer Mühle und einem Bauernhof für Mehl und Obst, geplant sind weitere Kooperationen mit lokalen Läden und Bäckereien, um Lebensmittel zu retten. 

Außerdem bauen die Schülerinnen und Schüler einen mobilen, klappbaren Verkaufstresen, damit das Schüler*innencafe auch im Foyer oder bei schönem Wetter im Innenhof stattfinden kann. Das Logo für ihr Schüler*innencafé haben sie ebenfalls selbst entworfen. 

Im Rahmen der Sächsischen Energietage besuchte Energie- und Klimaschutzminister Wolfram Günther am 25. April 2024 gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Chemnitzer Dr.-Wilhelm-André-Gymnasiums das Chemnitzer Unternehmen BMF GmbH Bernstein Mechanische Fertigung. Nach einer Führung durch das Unternehmen diskutierte Minister Günther mit den Jugendlichen über Klimaschutz und Energiewende.

Zudem überreichte Minister Günther gemeinsam mit einer Vertreterin der Handwerkskammer Chemnitz dem Geschäftsführer des Unternehmens die Teilnahmeurkunde für die Umwelt- und Klimaallianz.

zurück zum Seitenanfang