Hauptinhalt

Finanzielle Unterstützung

Darstellung der finanziellen Unterstützung - Sockelbetrag - variabler Betrag

Verwendungsmöglichkeiten:

  • Lehr- und Lernmaterial
  • Fahrt- und Übernachtungskosten nach Sächsischem Reiskostengesetz (z.B. zu Exkursionen)
  • Verbrauchsmaterial
  • Honorare für Externe (z. B. Dozenten/innen, Workshopleiter/innen)
  • Miet- und Betriebskosten
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Klimaprojekte der Schule

Die Gelder dürfen ausschließlich zur Finanzierung von Maßnahmen des Klimaschulprozesses verwendet werden.

Wie erhalten Sie die Gelder:

  • Den Sockelbetrag erhalten Sie automatisch im Februar eines Jahres durch die LaNU.
  • Dazu wird eine Kooperationsvereinbarung zwischen Ihrer Schule und der LaNU abgeschlossen.

Haben Sie hier Bedarf, stellen Sie bis zum 31. März eines Jahres einen Antrag bei der LaNU.

  • elektronisch:       poststelle.adl@lanu.sachsen.de
  • postalisch:          Sächsische Landesstiftung Natur und Umwelt - Akademie, Riesaer Straße 7, 01129 Dresden

Die AG Klimaschulen bewertet die Anträge und entscheidet dann über die Vergabe der Gelder.

Die Weiterreichung der Gelder an Ihre Schule erfolgt über eine Ergänzung zur bestehenden Kooperationsvereinbarung.

Die Abrechnung erfolgt mittels „vereinfachtem Verwendungsnachweis“, das heißt:

  • Sie reichen den Verwendungsnachweis bis zum 31.12. bei der LaNU ein.
  • Der Verwendungsnachweis umfasst eine Übersicht über die getätigten Zahlungen inkl. Zahldatum, Empfänger und Verwendungszweck.
zurück zum Seitenanfang