Hauptinhalt

Klimafolgenmonitoring

Der Klimawandel umfasst klimatische Veränderungen und damit Risiken und Chancen für Natur und Gesellschaft. Mit Hilfe eines Klimafolgenmonitorings können diese Veränderungen frühzeitig erkannt und beobachtet werden. Die Erkenntnisse aus dem Monitoring sind wiederum ein Bautein für eine zielgerichtete Planung, Entwicklung und Umsetzung von Anpassungsstrategien und –maßnahmen.

Das Klimafolgenmonitoring in Sachsen ist eine Aktivität aus dem Maßnahmeplan zum aktuellen Energie- und Klimaprogramm. Im Jahr 2010 begann der Aufbau der ersten Stufe zum Monitoring. Diese beinhaltet Indikatoren zu Klimafolgen (»impacts«) für die Themen Biodiversität, Land- und Forstwirtschaft, Wasserhaushalt/-wirtschaft und Boden. Ergänzt wurden diese um Statusindikatoren, die die Klimaentwicklung in Sachsen beschreiben. Künftig werden auch Indikatoren aus dem Nicht-Umweltbereich und zu Anpassungsmaßnahmen ergänzt.

Alle dargestellten Indikatorenblätter bestehen aus zwei Abschnitten. Die erste Seite umfasst ein »Poster« (DIN A3) mit zentralen Aussagen zum jeweiligen Indikator. Die nachfolgenden Seiten bilden das »Kennblatt« des Indikators und beinhalten weitergehende Ausführungen z. B. zur Methodik, zur Datengrundlage oder zur Klimasensitivität des Indikators. Eine Gesamtschau der Indikatoren findet sich rechts in der Box »Übersichten«.

zurück zum Seitenanfang